Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

§ 105 Nichtigkeit der Willenserklärung

(1) Die Willenserklärung eines Geschäftsunfähigen ist nichtig.
(2) Nichtig ist auch eine Willenserklärung, die im Zustand der Bewusstlosigkeit oder vorübergehender Störung der Geistestätigkeit abgegeben wird.




Artikel zu § 105 BGB 1

Zu § 105 BGB sind weitere Artikel und Definitionen im Rechtswörterbuch vorhanden.

Anzeige


Das große Nachschlagewerk im Internet. Rechtswörterbuch.de.