Gerichtskostengesetz (GKG)

§ 44 Stufenklage

Wird mit der Klage auf Rechnungslegung oder auf Vorlegung eines Vermögensverzeichnisses oder auf Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung die Klage auf Herausgabe desjenigen verbunden, was der Beklagte aus dem zugrunde liegenden Rechtsverhältnis schuldet, ist für die Wertberechnung nur einer der verbundenen Ansprüche, und zwar der höhere, maßgebend.






Anzeige


§ 42 GKG - Wiederkehrende Leistungen

5592 Aufrufe, zuletzt am 19.11.2017

§ 49 GKG - Versorgungsausgleich

3776 Aufrufe, zuletzt am 20.11.2017

§ 48 GKG - Bürgerliche Rechtsstreitigkeiten, Famili...

2771 Aufrufe, zuletzt am 19.11.2017

§ 34 GKG - Wertgebühren

2760 Aufrufe, zuletzt am 18.11.2017

§ 6 GKG - Fälligkeit der Gebühren im Allgemeinen

2692 Aufrufe, zuletzt am 18.11.2017

Aus Liebe zum Recht. Rechtswörterbuch.de.