Gerichtskostengesetz (GKG)

§ 49 Versorgungsausgleich

Im Verfahren über den Versorgungsausgleich beträgt der Wert, wenn dem Versorgungsausgleich
1.ausschließlich Anrechte
a)aus einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis oder aus einem Arbeitsverhältnis mit Anspruch auf Versorgung nach beamtenrechtlichen Grundsätzen,
b)der gesetzlichen Rentenversicherung und
c)der Alterssicherung der Landwirte
unterliegen, 1.000 Euro;
2.ausschließlich sonstige Anrechte unterliegen, 1.000 Euro;
3.Anrechte im Sinne von Nummern 1 und 2 unterliegen, 2.000 Euro.






Anzeige


§ 42 GKG - Wiederkehrende Leistungen

5592 Aufrufe, zuletzt am 19.11.2017

§ 49 GKG - Versorgungsausgleich

3776 Aufrufe, zuletzt am 20.11.2017

§ 48 GKG - Bürgerliche Rechtsstreitigkeiten, Famili...

2771 Aufrufe, zuletzt am 19.11.2017

§ 34 GKG - Wertgebühren

2760 Aufrufe, zuletzt am 18.11.2017

§ 6 GKG - Fälligkeit der Gebühren im Allgemeinen

2692 Aufrufe, zuletzt am 18.11.2017

Aus Liebe zum Recht. Rechtswörterbuch.de.