Insolvenzordnung (InsO)

§ 14 Antrag eines Gläubigers

(1) Der Antrag eines Gläubigers ist zulässig, wenn der Gläubiger ein rechtliches Interesse an der Eröffnung des Insolvenzverfahrens hat und seine Forderung und den Eröffnungsgrund glaubhaft macht.
(2) Ist der Antrag zulässig, so hat das Insolvenzgericht den Schuldner zu hören.




Artikel zu § 14 InsO 1

Zu § 14 InsO sind weitere Artikel und Definitionen im Rechtswörterbuch vorhanden.

Anzeige


Das große Nachschlagewerk im Internet. Rechtswörterbuch.de.