Strafprozessordnung (StPO)

§ 259

(1) Einem der Gerichtssprache nicht mächtigen Angeklagten müssen aus den Schlußvorträgen mindestens die Anträge des Staatsanwalts und des Verteidigers durch den Dolmetscher bekanntgemacht werden.
(2) Dasselbe gilt nach Maßgabe des § 186 des Gerichtsverfassungsgesetzes für einen hör- oder sprachbehinderten Angeklagten.






Anzeige


§ 152 StPO - StPO

3116 Aufrufe, zuletzt am 15.01.2018

§ 163 StPO - StPO

2920 Aufrufe, zuletzt am 18.01.2018

§ 163b StPO - StPO

2888 Aufrufe, zuletzt am 17.01.2018

§ 68 StPO - StPO

2820 Aufrufe, zuletzt am 18.01.2018

§ 203 StPO - StPO

2582 Aufrufe, zuletzt am 17.01.2018

Mehr als 6000 Rechtsbegriffe verständlich erklärt. Rechtswörterbuch.de.