BGB Allgemeiner Teil

Abstraktionsprinzip

Das Abstraktionsprinzip beruht auf der rechtlichen Trennung von kausalem Verpflichtungs- und abstraktem Verfügungsgeschäft. Es bewirkt, dass die Gültigkeit des einen Geschäfts nicht notwendigerweise die Gültigkeit des anderen Geschäfts zur Folge hat.

Ziel des Abstraktionsprinzips ist die eindeutige Zuordnung sachenrechtlicher Berechtigungen.



Anzeige


Weitere Begriffe und Definitionen 1

Mit dem Begriff Abstraktionsprinzip sind weitere ähnliche oder verwandte Artikel, Rechtsbegriffe und Definitionen aus dem Rechtswörterbuch verknüpft.



Mehr als 6000 Rechtsbegriffe verständlich erklärt. Rechtswörterbuch.de.