Allgemeiner Teil

Lehre von den negativen Tatbestandsmerkmalen

Nach der Lehre von den negativen Tatbestandsmerkmalen (LNT) sind die Rechtfertigungsgründe Bestandteile eines "Gesamt-Unrechtstatbestandes". Die einzelnen Rechtfertigungsvoraussetzungen sind "negative Tatbestandsmerkmale". Nach der LNT umfasst demnach der Vorsatz die Kenntnis aller positiven Tatbestandsmerkmale sowie die Vorstellung, dass die negativen Tatbestandsmerkmale fehlen.


Anzeige



Das große Nachschlagewerk im Internet. Rechtswörterbuch.de.