Lehre von den negativen Tatbestandsmerkmalen Definition

Mittwoch, 30. Juli 2014 | 133 User Online

  1. WEITER

Rechtswörterbuch > L > Lehre von den negativen Tatbestandsmerkmalen

ALLGEMEINER TEIL

Lehre von den negativen Tatbestandsmerkmalen

Nach der Lehre von den negativen Tatbestandsmerkmalen (LNT) sind die Rechtfertigungsgründe Bestandteile eines "Gesamt-Unrechtstatbestandes". Die einzelnen Rechtfertigungsvoraussetzungen sind "negative Tatbestandsmerkmale". Nach der LNT umfasst demnach der Vorsatz die Kenntnis aller positiven Tatbestandsmerkmale sowie die Vorstellung, dass die negativen Tatbestandsmerkmale fehlen.



STARTSEITE | RECHTSWÖRTERBUCH | ONLINE GESETZE | RECHTSANWALT KIEL | LITERATUR
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z
nexi webmarketing