Allgemeiner Teil

Objektiver Tatbestand

Der objektive Tatbestand kann sowohl beschreibende, sinnlich wahrnehmbare (deskriptive) Merkmale als auch wertausfllüngsbedürftige (normative) Merkmale enthalten. Der objektive Tatbestand umschreibt den Täterkreis, die Tatsituation, das Tatobjekt, die Tathandlung und sonstige Tatmodalitäten.


Anzeige


Weitere Begriffe und Definitionen 1

Mit dem Begriff Objektiver Tatbestand sind weitere ähnliche oder verwandte Artikel, Rechtsbegriffe und Definitionen aus dem Rechtswörterbuch verknüpft.

  • Subjektiver Tatbestand

    Der subjektive Tatbestand umfasst den Tatvorsatz, die Motive des Täters und evt. (...)



Das große Nachschlagewerk im Internet. Rechtswörterbuch.de.