Arbeitsrecht

Sonderurlaub

Unter dem Begriff Sonderurlaub versteht man die Fälle von Urlaub, die sich von dem Begriff Erholungsurlaub im Sinne des Bundesurlaubsgesetzes (BUrlG) unterscheiden. Bei Sonderurlaub handelt es sich also um alle anderen Fälle, in denen der Arbeitnehmer mit oder ohne Fortzahlung von der Vergütung von der Arbeitsleistung freigestellt bzw. befreit wird.

Sonderurlaub wird ebenso wie der Erholungsurlaub auf Antrag des Arbeitnehmers gewährt. Es handelt sich hierbei nicht um eine Freistellung des Arbeitnehmers infolge einer einseitigen Maßnahme des Arbeitgebers zum Schutz seiner persönlichen Interessen (zum Beispiel als Folge einer durch den Arbeitgeber ausgesprochenen Kündigung).


Anzeige


Weitere Begriffe und Definitionen 4

Mit dem Begriff Sonderurlaub sind weitere ähnliche oder verwandte Artikel, Rechtsbegriffe und Definitionen aus dem Rechtswörterbuch verknüpft.

  • Erholungsurlaub

    Unter Erholungsurlaub versteht man den gesetzlich geregelten Freistellungsanspruch des Arbeitnehmers von der ihm obliegenden Arbeitspflicht, der die (...)

  • Urlaubsanspruch

    Der Urlaubsanspruch ist im Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) geregelt. Der gesetzliche Urlaubsanspruch beträgt nach § 3 BUrlG mindestens 24 Werktage, (...)

  • Arbeitgeber

    Arbeitgeber ist, wer die Arbeitsleistung vom Arbeitnehmer aufgrund des Arbeitsvertrages fordern kann und diesem im Gegenzug die entsprechende (...)



Das große Nachschlagewerk im Internet. Rechtswörterbuch.de.