Verwaltungsrecht

Verordnung

Die Verordnung ist ein Verwaltungshandeln, das auf einer Delegation von Legislativgewalt durch das Parlament an die Verwaltung beruht. Sie dient der Entlastung des Gesetz-gebers.

Der Gesetzgeber überträgt eng begrenzte Legislativauf-gaben auf die Verwaltung, damit diese bei Bedarf schnell und flexibel reagieren kann oder Einzelfragen ausgestaltet, für die sie den besseren Sachverstand hat.


Anzeige


Weitere Begriffe und Definitionen 3

Mit dem Begriff Verordnung sind weitere ähnliche oder verwandte Artikel, Rechtsbegriffe und Definitionen aus dem Rechtswörterbuch verknüpft.

  • Satzung

    Satzungen sind Rechtsnormen, die von unterstaatlichen Verwaltungsträgern zur Regelung ihrer eigenen Verwaltungsangelegenheiten mit Wirksamkeit für (...)

  • Verwaltungsakt

    Der Begriff Verwaltungsakt ist in § 35 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) legaldefiniert. Ein Verwaltungsakt ist danach jede Verfügung, Entscheidung (...)



Aus Liebe zum Recht. Rechtswörterbuch.de.