Deliktsrecht

Verrichtungsgehilfe

Ein Verrichtungsgehilfe ist eine Person, die für einen anderen tätig wird und von dessen Weisungen abhängig ist.

Die Haftung des Geschäftsherrn für seinen Verrichtungsgehilfen ist in § 831 BGB geregelt. Der Geschäftsherr haftet jedoch nicht, wenn er bei dessen Bestellung die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beachtet hat oder wenn der Schaden auch bei Beachtung der im verkehr erforderlichen Sorgfalt eingetreten wäre.



Anzeige


Weitere Begriffe und Definitionen 1

Mit dem Begriff Verrichtungsgehilfe sind weitere ähnliche oder verwandte Artikel, Rechtsbegriffe und Definitionen aus dem Rechtswörterbuch verknüpft.

  • Erfüllungsgehilfe

    Erfüllungsgehilfe ist derjenige, der mit Wissen und Wollen im Pflichtenkreis des Schuldners gegenüber dem Gläubiger tätig wird. Ein Lieferant des (...)



Gesetze und Verordnungen 1

Mit dem Begriff Verrichtungsgehilfe sind weitere Normen und Gesetze verknüpft. Alle relevanten Einträge aus dem Rechtswörterbuch anzeigen.



Aus Liebe zum Recht. Rechtswörterbuch.de.