Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

§ 104 Geschäftsunfähigkeit

Geschäftsunfähig ist:
1. wer nicht das siebente Lebensjahr vollendet hat,
2. wer sich in einem die freie Willensbestimmung ausschließenden Zustand krankhafter Störung der Geistestätigkeit befindet, sofern nicht der Zustand seiner Natur nach ein vorübergehender ist.




Artikel zu § 104 BGB 1

Zu § 104 BGB sind weitere Artikel und Definitionen im Rechtswörterbuch vorhanden.

Anzeige


Aus Liebe zum Recht. Rechtswörterbuch.de.