Arbeitsrecht

Betriebsbedingte Kündigung
Arbeitsrecht

Eine betriebsbedingte Kündigung im Sinne des § 1 KSchG setzt in erster Linie ein betriebliches Erfordernis voraus. Ein solches (...)

Nachweisgesetz
Arbeitsrecht

Das Nachweisgesetz (NachwG) verpflichtet den Arbeitgeber, alle wesentlichen Vertragsbedingungen eines Arbeitsverhältnisses aufzuzeichnen, die (...)

Direktionsrecht
Arbeitsrecht

Das Direktionsrecht ist das Weisungsrecht des Arbeitgebers gegenüber dem Arbeitnehmer. In einem Arbeitsvertrag werden die Pflichten des Arbeitnehmers (...)

Beschäftigungsanspruch des Arbeitnehmers
Arbeitsrecht

Der Arbeitnehmer hat das Recht, aufgrund des Arbeitsvertrags nicht nur bezahlt, sondern auch tatsächlich beschäftigt zu werden. Es besteht (...)

Fragerecht des Arbeitgebers
Arbeitsrecht

Bei Vertragsverhandlungen zwischen dem Arbeitgeber und dem Bewerber treffen meist zwei unterschiedliche Interessenlagen aufeinander. Der Arbeitgeber (...)

Betrieb
Arbeitsrecht

Ein Betrieb ist die organisatorische Einheit, innerhalb derer ein Arbeitgeber zusammen mit seinen Arbeitnehmern mit Hilfe von sächlichen und (...)

Abwicklungsvertrag
Arbeitsrecht

Ein Abwicklungsvertrag wird nach dem Ausspruch einer Kündigung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer geschlossen. Der Vertrag selbst löst (...)

Vertragliches Wettbewerbsverbot
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Urteilsverfahren
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Arbeitsrecht

Ziel des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des (...)

Konkurrentenklage
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Mitbestimmungsrecht
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Beschäftigungsverbot
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Schwerbehinderung Urlaub
Arbeitsrecht

Schwerbehinderte Menschen haben gemäß § 208 SGB IX einen Anspruch auf bezahlten zusätzlichen Urlaub von 5 Arbeitstagen pro (...)

Ärztliche Einstellungsuntersuchung
Arbeitsrecht

Der Arbeitgeber hat bei der Einstellung des Arbeitnehmers möglicherweise ein Interesse daran, festzustellen, ob der Arbeitnehmer körperlich (...)

Mitbestimmung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Ausbildungsverhältnis
Arbeitsrecht

Das Berufsausbildungsverhältnis ist im Berufsbildungsgesetz (BBiG) geregelt. Der Berufsausbildungsvertrag muss schriftlich oder mündlich (...)

Sozialer Arbeitsschutz
Arbeitsrecht

Der sog. soziale Arbeitsschutz umfasst zum einen Regelungen zur Arbeitszeit (geregelt im ArbZG), zum anderen aber auch Schutzvorschriften für (...)

Gleichstellung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Änderungsvorbehalt
Arbeitsrecht

Gemäß § 2 KSchG kann der Arbeitnehmer ein Änderungsangebot, welches der Arbeitgeber im Rahmen einer Änderungskündigung (...)

Treuepflicht
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Anhörung des Betriebsrats
Arbeitsrecht

Neben der Beteiligung des Betriebsrats ist in vielen Fällen nur eine Anhörung vorgesehen. Hauptanwendungsfall ist die Anhörung des (...)

Personalrat
Arbeitsrecht

Der Personalrat ist die Interessenvertretung der Beschäftigten im Öffentlichen Dienst. Er repräsentiert die Beschäftigten und übt die Mitwirkungs- (...)

Freistellung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Verhältnismäßigkeitsgrundsatz
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Schwerbehindertenausweis
Arbeitsrecht

Auf Antrag des Schwerbehinderten ist die zuständige Behörde verpflichtet, einen Schwerbehindertenausweis, d.h. einen Ausweis über die Eigenschaft als (...)

Eintrittsaltersgrenzen
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Ordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses
Arbeitsrecht

Eine ordentliche Kündigung ist die einseitige Erklärung des Arbeitgebers oder des Arbeitnehmers, die das Arbeitsverhältnis unter Einhaltung der (...)

Schwerbehinderte Kündigung
Arbeitsrecht

Schwerbehinderte Arbeitnehmer und gleichgestellte Personen genießen einen besonderen Kündigungsschutz nach SGB IX. Bei der Kündigung (...)

Inhaltskontrolle
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Zusatzurlaub
Arbeitsrecht

Der sog. Zusatzurlaub ist in § 27 TVöD/TV-L geregelt. Es handelt sich um zusätzlichen Erholungsurlaub. Dem Arbeitnehmer soll eine (...)

Arbeitnehmer
Arbeitsrecht

Arbeitnehmer ist, wer aufgrund eines privatrechtlichen Vertrages im Dienste eines anderen in persönlicher Abhängigkeit zur Arbeit (...)

Altersteilzeit
Arbeitsrecht

Die Altersteilzeit stellt eine Möglichkeit dar, über eine Reduzierung der Arbeitszeit oder eine vorzeitige Beendigung der aktiven (...)

Betriebsrat
Arbeitsrecht

Der Betriebsrat ist ein gewähltes Organ der Arbeitnehmerschaft eines Betriebes. Er vertritt die Interessen der Arbeitnehmer gegenüber dem (...)

Grundkündigungsfrist
Arbeitsrecht

Die sog. Grundkündigungsfrist ist in § 622 Abs. 1 BGB geregelt. Danach beträgt die gesetzliche Grundkündigungsfrist vier Wochen (...)

Besonderer Kündigungsschutz
Arbeitsrecht

Einzelne Beschäftigte können nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen und gegebenenfalls erst nach vorheriger Zustimmung staatlicher (...)

Pflegezeitgesetz
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Kündigung des Arbeitsverhältnisses
Arbeitsrecht

Bei der Kündigung handelt es sich um die wichtigste Art der Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Die freie Kündbarkeit des Arbeisvertrages ist (...)

Schwerbehinderte Menschen
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Lohnfortzahlung
Arbeitsrecht

Unter Lohnfortzahlung versteht man die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) hat der Arbeitnehmer Anspruch (...)

Betriebsbedingte Kündigung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Personalratswahl
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Urlaub
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Leistungsverweigerungsrecht
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Aufhebungsvertrag
Arbeitsrecht

Durch einen Aufhebungsvertrag wird das Arbeitsverhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber einvernehmlich beendet. Den Inhalt des (...)

Gesetzliche Ruhezeit
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Leistungsentgelt
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Jugend- und Auszubildendenvertretung
Arbeitsrecht

Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) ist die Vertretung der Jugendlichen unter 18 Jahren und der zur Berufsausbildung Beschäftigten (...)

Zweistufiger Ausschluss
Arbeitsrecht

Zweistufige Ausschlussfristen im Arbeitsvertrag sehen vor, dass gegenüber dem Vertragspartner geltend gemachte, von diesem jedoch abgelehnte (...)

Organisationspflichten
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Dringliche betriebliche Erfordernisse
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Fristlose Kündigung Arbeitnehmer
Arbeitsrecht

Als fristlose Kündigung wird häufig umgangssprachlich die außerordentliche Kündigung durch den Arbeitnehmer oder Arbeitgeber ohne Einhaltung einer (...)

TVöD
Arbeitsrecht

Der Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst (TVöD) besteht aus einem Allgemeinen Teil sowie sechs Besonderen Teilen für die (...)

Qualifizierung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Anbahnungsverhältnis
Arbeitsrecht

Bereits bei der Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses entstehen gegenseitige Rechte und Pflichten der Vertragsparteien. Das (...)

Verfahren des Dritten Weges
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Regelaltersgrenze
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Arbeitslohn
Arbeitsrecht

Arbeitslohn sind die Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit gemäß § 19 Einkommensteuergesetz (EStG). Hierzu gehören (...)

Bezugnahmeklausel
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Einberufungsbescheid
Arbeitsrecht

Ein Einberufungsbescheid ist ein schriftlicher Bescheid, durch den jemand zum Wehrdienst einberufen wird. Wird ein Arbeitnehmer zum Grundwehrdienst (...)

Arbeitsvertrag
Arbeitsrecht

Ein Arbeitsvertrag ist eine individuelle Vereinbarung zwischen einem Arbeitgeber und einem Arbeitnehmer, durch die wechselseitige Rechte und (...)

Personenbedingte Kündigung
Arbeitsrecht

Bei einer personenbedingten Kündigung ist die Kündigung sozial gerechtfertigt, wenn sie durch Gründe bedingt ist, die in der Person (...)

Abfindung
Arbeitsrecht

Arbeitgeber, die sich von Arbeitnehmern ohne Kündigung trennen wollen, bieten ihren Arbeitnehmern in der Regel einen Aufhebungsvertrag, der die (...)

Telearbeitsverhältnis
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Zwischenzeugnis
Arbeitsrecht

Jeder Arbeitnehmer hat während des Arbeitsverhältnisses Anspruch auf ein Zwischenzeugnis, wenn er ein berechtigtes Interesse daran (...)

Minderungsleistung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Schwerbehindertengesetz
Arbeitsrecht

Das Schwerbehindertengesetz (SchwbG) ist am 01.07.2001 aufgelöst worden und in das neunte Sozialgesetzbuch (SGB IX) übergegangen. Einzelne (...)

Annahmeverzug des Arbeitgebers
Arbeitsrecht

Nimmt der Arbeitgeber die ordnungsgemäß angebotene Leistung des Arbeitnehmers nicht an, indem er den Arbeitnehmer nicht beschäftigt, (...)

Personalauswahlentscheidung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Abfindung
Arbeitsrecht

Die Zahlung einer Abfindung kommt in der Regel immer dann in Betracht, wenn das Arbeitsverhältnis durch einen Aufhebungsvertrag zwischen (...)

Altersgrenze
Arbeitsrecht

Das Arbeitsverhältnis kann neben der Beendigung durch Kündigung, dem Ablauf einer Befristung oder durch Anfechtung auch aus anderen (...)

Außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses
Arbeitsrecht

Die außerordentliche Kündigung führt zu einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist. (...)

Kurzarbeit
Arbeitsrecht

Kurzarbeit kann in einem Unternehmen eingeführt werden, um bei einem vorübergehenden Arbeitsausfall personelle Kapazitäten zu (...)

Außerordentliche Kündigung
Arbeitsrecht

Ein Arbeitsverhältnis kann von jederzeit und von jeder Vertragspartei aus wichtigem Grund außerordentlich gekündigt werden. Bei einer (...)

Leitende Angestellte
Arbeitsrecht

Die sog. leitenden Angestellten nehmen im Arbeitsrecht eine Sonderrolle ein. Sie sind Arbeitnehmer im Rechtssinne, stehen aber in der Hierarchie (...)

Zurückbehaltungsrecht des Arbeitnehmers
Arbeitsrecht

Die allgemeinen Regelungen über das Zurückbehaltungsrecht gemäß der §§ 273, 320 BGB sind nach allgemeiner Auffassung auch auf das Arbeitsverhältnis (...)

Arbeitsbescheinigung
Arbeitsrecht

Eine Arbeitsbescheinigung ist eine Urkunde, mit der alle Tatsachen bescheinigt werden, die für die Entscheidung über den Anspruch auf (...)

Schichtarbeit
Arbeitsrecht

Im Falle der Schichtarbeit besteht die Notwendigung zur Erbringung der Arbeitsleistung über einen längeren Zeitraum als die Arbeitszeit eines (...)

Arbeitsrechtliche Konkurrentenklage
Arbeitsrecht

Mit einer sog. Konkurrentenklage klagt ein Arbeitnehmer als nicht berücksichtigter Konkurrent (vorzugsweise im Öffentlichen Dienst), dass (...)

Verhaltensbedingte Kündigung
Arbeitsrecht

Eine verhaltensbedingte Kündigung ist immer dann gerechtfertigt, wenn Umstände im Verhalten des Arbeitnehmers vorliegen, die bei verständiger (...)

Arbeitszeitkonto
Arbeitsrecht

Das Führen eines Arbeitszeitkontos ist eine Möglichkeit, die Arbeitszeit des einzelnen Arbeitnehmers flexibler zu gestalten. Im (...)

Widerspruch des Personalrats
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Arbeitsrecht

Verwendet der Arbeitgeber zum Abschluss von Arbeitsverträgen vorformulierte Verträge oder Formulararbeitsverträge, unterliegen diese (...)

Arbeitszeugnis
Arbeitsrecht

Das Arbeitszeugnis ist eine schriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers über Dauer, Inhalt und den Verlauf des Arbeitsverhältnisses oder (...)

Wehrdienst
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Teilzeitarbeitsplatz
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Compliance
Arbeitsrecht

Compliance ist eine betriebliche Organisation im Hinblick auf ein rechtskonformes Verhalten eines Unternehmens. Als Compliance Management System (...)

Arbeitsrecht
Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht bezeichnet die Summe der Rechtsnormen, die sich auf die in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Diese Arbeit (...)

Zeugniswahrheit
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Jugendarbeitsschutzgesetz
Arbeitsrecht

Das Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) dient dem Schutz von Kindern und Jugendlichen im Arbeitsleben. Diese sollen durch das Gesetz vor (...)

Beteiligungsrechte
Arbeitsrecht

Die Beteiligungsrechte des Betriebsrats sind in den §§ 80 bis 113 Betriebsvefassungsgesetz (BetrVG) geregelt. Daneben finden sich vereinzelt auch (...)

Anfechtung des Arbeitsvertrags
Arbeitsrecht

Ein Arbeitsvertrag kann grundsätzlich wie jedes andere Rechtsgeschäft angefochten werden. Das bedeutet, dass eine Anfechtung sowohl wegen (...)

Arbeitsbefreiung
Arbeitsrecht

Das Amt des Betriebsratsmitglieds wird als privatrechtliches Ehrenamt grundsätzlich unentgeltlich geführt. Ein Betriebsratsmitglied darf (...)

Zeugnis
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Betriebliche veranlasste Tätigkeit
Arbeitsrecht

Eine Tätigkeit wird als eine betrieblich veranlasste Tätigkeit angesehen, wenn diese dem Arbeitnehmer übertragen oder im Interesse des Betriebes (...)

Lohnwucher
Arbeitsrecht

Lohnwucher gemäß § 138 BGB liegt vor, wenn ein besonders grobes Missverhältnis zwischen Leistung (Arbeitleistung) und Gegenleistung (Arbeitslohn) (...)

Abwicklungsvertrag
Arbeitsrecht

Der Abwicklungsvertrag ist grundsätzlich von einem Aufhebungsvertrag zu unterscheiden. Dem Abwicklungsvertrag geht immer  eine einseitige (...)

Versetzung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Betriebsratsmitglieder
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Arbeit
Arbeitsrecht

Als Arbeit wird jedes Verhalten bezeichnet, das der Befriedigung von Bedürfnissen dient und im Wirtschaftsleben als Arbeit qualifiziert wird, (...)

Wehrübung
Arbeitsrecht

Ehemalige Soldaten (Berufssoldaten, Soldaten auf Zeit oder Soldaten, die freiwilligen Wehrdienst geleistet haben) können sich freiwillig zu einer (...)

Veränderung der Arbeitszeit
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Ausschlussfrist
Arbeitsrecht

Ausschlussfristen (auch Verfallsfristen genannt) können z.B. in Arbeitsverträgen, Betriebsvereinbarungen oder Tarifverträgen (...)

Kurzarbeitergeld
Arbeitsrecht

Für die Dauer der beantragten Kurzarbeit können die betroffenen Arbeitnehmer Kurzarbeitergeld bei der zuständigen Agentur für (...)

Teilurlaubsanspruch
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Betriebsinhaber
Arbeitsrecht

Als Betriebsinhaber wird diejenige Person bezeichnet, die den Betrieb im eigenen Namen führt, bzw. in deren Namen der Betrieb geführt wird. Dabei (...)

Benachteiligung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
Arbeitsrecht

Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren (...)

Berufsausbildungsverhältnis
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Mindesturlaubsanspruch
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Zielvereinbarung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Leiharbeit
Arbeitsrecht

Arbeit wird nicht immer nur im Arbeitgeberbetrieb erbracht. Bei der sog. gewerblichen Arbeitnehmerüberlassung wird von vornherein vereinbart, dass (...)

Verlängerte Kündigungsfristen
Arbeitsrecht

Die verlängerten Kündigungsfristen sind in § 622 Abs. 2 BGB geregelt. Sind sind, soweit vertraglich nicht etwas anderes vereinbart ist, nur vom (...)

Betriebsferien
Arbeitsrecht

Als Betriebsurlaub oder Betriebsferien wird der Zeitraum bezeichnet, in dem alle Arbeitnehmer oder zumindest der weit überwiegende Anteil der (...)

Arbeitgeberanteil
Arbeitsrecht

Die Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung sind in der Regel vom Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam zu tragen. (...)

Personalgestellung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Mehrarbeit
Arbeitsrecht

Als Mehrarbeit wird die Arbeit bezeichnet, die über die allgemeine vereinbarte Arbeitszeit hinausgeht. Die maßgebliche Regelarbeitszeit kann sich (...)

Arbeitgeber
Arbeitsrecht

Arbeitgeber ist, wer die Arbeitsleistung vom Arbeitnehmer aufgrund des Arbeitsvertrages fordern kann und diesem im Gegenzug die entsprechende (...)

Zivildienst
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Bonuszahlung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Betriebliches Eingliederungsmanagement
Arbeitsrecht

Das Erfordernis eines betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) ist in § 167 Abs. 2 SGB IX geregelt. Die Vorschrift gilt, entgegen einer (...)

Entgeltreduzierung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Abordnung
Arbeitsrecht

Bei einer Abordnung handelt es sich um eine vom Arbeitgeber veranlasste vorübergehende Beschäftigung des Arbeitnehmers bei einer anderen (...)

Beendigungskündigung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Pflegebereich
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Unfallverhütung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Bruttolohn
Arbeitsrecht

Unter dem Bruttolohn bzw. der Bruttovergütung versteht man die Gesamtvergütung vor Abzug der öffentlich-rechtlichen Steuern und Abgaben zur (...)

Persönlichkeitsrecht
Arbeitsrecht

Die Fürsorgepflicht ist eine Nebenpflicht des Arbeitgebers aus dem Arbeitsverhältnis. Unter der Fürsorgepflicht ist die Verpflichtung des (...)

Änderungskündigung
Arbeitsrecht

Eine Änderungskündigung wird in der Regel immer dann ausgesprochen, wenn der Arbeitgeber die angestrebte Änderung der vertraglich (...)

Zuweisung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Kündigungsfrist
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Diskriminierungsverbot
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Ausschlussfrist
Arbeitsrecht

Unter einer sog. Ausschlussfrist (auch: Verfallfrist oder Ausschlussklausel) versteht man ein Frist, nach deren Ablauf das Recht erlischt, es sei (...)

Mindestlohn
Arbeitsrecht

Als Mindestlohn wird eine, zum Beispiel durch Tarifvertrag oder Gesetz, festgelegte Lohnuntergrenze bezeichnet. Das Gesetz zur Regelung eines (...)

Abmahnung
Arbeitsrecht

Die Abmahnung im arbeitsrechtlichen Sinne ist eine Möglichkeit zur Rüge von Vertragsverstößen im Arbeitsverhältnis. Die (...)

Zusatzversorgung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Weiterbeschäftigungsanspruch
Arbeitsrecht

Nach Ausspruch einer ordentlichen Kündigung ist der Arbeitgeber grundsätzlich verpflichtet, den Arbeitnehmer bis zum Ablauf der ordentlichen (...)

Abfindung versteuern
Arbeitsrecht

Eine Abfindung als Entschädigung für den Verlust des Arbeitsplatzes ist grundsätzlich voll zu versteuern. Seit dem 1.1.2006 ist die (...)

Abfindung Fünftelregelung
Arbeitsrecht

Abfindungen werden aufgrund der sog. Fünftelregelung nach § 34 Einkommensteuergesetz (EStG) steuerlich begünstigt. Bei einer (...)

Alkoholismus, Alkoholsucht, Alkoholerkrankung
Arbeitsrecht

Ein Arbeitnehmer, der seinen gewohnheitsmäßigen Alkohol- oder Drogenkonsum trotz Einsicht nicht aufgeben oder reduzieren kann, ist aus (...)

Personalvertretung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Arbeitsvertrag Kündigung
Arbeitsrecht

Bei der Kündigung handelt es sich um die einseitige Erklärung des Arbeitgebers oder Arbeitnehmers, dass das dem Arbeitsvertrag zugrunde (...)

Arbeitszeit
Arbeitsrecht

Arbeitszeit im Sinne des Arbeitszeitgesetzes (ArbZG) ist die Zeit vom Beginn bis zum Ende der Arbeit ohne Ruhepausen. Gesetzlich geregelt ist die (...)

Verhältnismäßigkeit
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Kündigungserklärung
Arbeitsrecht

Eine Kündigung ist eine empfangsbedürftige Willenserklärung, die deutlich und zweifelsfrei zum Ausdruck bringen muss, dass die Beendigung des (...)

Gehalt
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Arbeitsbescheinigung
Arbeitsrecht

Der Arbeitgeber ist nach § 312 SGB III verpflichtet, auf Verlangen des Arbeitnehmers oder auf Verlangen der Bundesagentur für Arbeit alle (...)

Mobbing am Arbeitsplatz
Arbeitsrecht

Der Begriff Mobbing beinhaltet verschiedene Verhaltensweisen. Eine allumfassende Definition für Mobbing gibt es allerdings nicht. Nach Auffassung des (...)

Beschäftigungszeit
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Umsetzung
Arbeitsrecht

k.A. (...)

Kündigungsschutzgesetz KSchG
Arbeitsrecht

Bei dem Kündigungsschutzgesetz (KSchG) handelt es sich um eine der wichtigsten Bestimmungen zum Schutz des Arbeitnehmers. Die Vorschriften (...)