Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG)

§ 8 Begehen durch Unterlassen

Wer es unterläßt, einen Erfolg abzuwenden, der zum Tatbestand einer Bußgeldvorschrift gehört, handelt nach dieser Vorschrift nur dann ordnungswidrig, wenn er rechtlich dafür einzustehen hat, daß der Erfolg nicht eintritt, und wenn das Unterlassen der Verwirklichung des gesetzlichen Tatbestandes durch ein Tun entspricht.






Anzeige


§ 43 OWiG - Abgabe an die Verwaltungsbehörde

6543 Aufrufe, zuletzt am 20.11.2017

§ 47 OWiG - Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten

5496 Aufrufe, zuletzt am 20.11.2017

§ 117 OWiG - Unzulässiger Lärm

4730 Aufrufe, zuletzt am 19.11.2017

§ 118 OWiG - Belästigung der Allgemeinheit

4724 Aufrufe, zuletzt am 19.11.2017

§ 19 OWiG - Tateinheit

4256 Aufrufe, zuletzt am 19.11.2017

Mehr als 6000 Rechtsbegriffe verständlich erklärt. Rechtswörterbuch.de.