Strafgesetzbuch (StGB)

§ 79a Ruhen

Die Verjährung ruht,
1.solange nach dem Gesetz die Vollstreckung nicht begonnen oder nicht fortgesetzt werden kann,
2.solange dem Verurteilten
a)Aufschub oder Unterbrechung der Vollstreckung,
b)Aussetzung zur Bewährung durch richterliche Entscheidung oder im Gnadenweg oder
c)Zahlungserleichterung bei Geldstrafe, Verfall oder Einziehung
bewilligt ist,
3.solange der Verurteilte im In- oder Ausland auf behördliche Anordnung in einer Anstalt verwahrt wird.






Anzeige


§ 15 StGB - Vorsätzliches und fahrlässiges Handeln

16869 Aufrufe, zuletzt am 22.11.2017

§ 223 StGB - Körperverletzung

11429 Aufrufe, zuletzt am 22.11.2017

§ 185 StGB - Beleidigung

8777 Aufrufe, zuletzt am 22.11.2017

§ 246 StGB - Unterschlagung

8716 Aufrufe, zuletzt am 21.11.2017

§ 242 StGB - Diebstahl

8337 Aufrufe, zuletzt am 22.11.2017

Mehr als 6000 Rechtsbegriffe verständlich erklärt. Rechtswörterbuch.de.