Strafprozessordnung (StPO)

§ 28

(1) Der Beschluß, durch den die Ablehnung für begründet erklärt wird, ist nicht anfechtbar.
(2) Gegen den Beschluß, durch den die Ablehnung als unzulässig verworfen oder als unbegründet zurückgewiesen wird, ist sofortige Beschwerde zulässig. Betrifft die Entscheidung einen erkennenden Richter, so kann sie nur zusammen mit dem Urteil angefochten werden.






Anzeige


§ 152 StPO - StPO

3044 Aufrufe, zuletzt am 18.11.2017

§ 163 StPO - StPO

2878 Aufrufe, zuletzt am 18.11.2017

§ 163b StPO - StPO

2837 Aufrufe, zuletzt am 18.11.2017

§ 68 StPO - StPO

2749 Aufrufe, zuletzt am 19.11.2017

§ 203 StPO - StPO

2530 Aufrufe, zuletzt am 18.11.2017

Mehr als 6000 Rechtsbegriffe verständlich erklärt. Rechtswörterbuch.de.