Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

§ 1225 Forderungsübergang auf den Verpfänder


Ist der Verpfänder nicht der persönliche Schuldner, so geht, soweit er den Pfandgläubiger befriedigt, die Forderung auf ihn über. Die für einen Bürgen geltenden Vorschrift des § 774 findet entsprechende Anwendung.

Zu § 1225 BGB sind aktuell keine Kommentare vorhanden.