Gerichtskostengesetz (GKG)

§ 9 Fälligkeit der Gebühren in sonstigen Fällen, Fälligkeit der Auslagen

(1) Die Auslagen des Musterverfahrens nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz werden mit dem rechtskräftigen Abschluss des Musterverfahrens fällig.
(2) Im Übrigen werden die Gebühren und die Auslagen fällig, wenn
1.eine unbedingte Entscheidung über die Kosten ergangen ist,
2.das Verfahren oder der Rechtszug durch Vergleich oder Zurücknahme beendet ist,
3.das Verfahren sechs Monate ruht oder sechs Monate nicht betrieben worden ist,
4.das Verfahren sechs Monate unterbrochen oder sechs Monate ausgesetzt war oder
5.das Verfahren durch anderweitige Erledigung beendet ist.
(3) Die Dokumentenpauschale sowie die Auslagen für die Versendung und die elektronische Übermittlung von Akten werden sofort nach ihrer Entstehung fällig.






Anzeige


§ 42 GKG - Wiederkehrende Leistungen

5914 Aufrufe, zuletzt am 22.07.2018

§ 49 GKG - Versorgungsausgleich

4010 Aufrufe, zuletzt am 22.07.2018

§ 48 GKG - Bürgerliche Rechtsstreitigkeiten, Famili...

3045 Aufrufe, zuletzt am 22.07.2018

§ 34 GKG - Wertgebühren

2936 Aufrufe, zuletzt am 22.07.2018

§ 6 GKG - Fälligkeit der Gebühren im Allgemeinen

2871 Aufrufe, zuletzt am 22.07.2018

Aus Liebe zum Recht. Rechtswörterbuch.de.