GmbH Gesetz (GmbHG)

§ 57c Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln

(1) Das Stammkapital kann durch Umwandlung von Rücklagen in Stammkapital erhöht werden (Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln).
(2) Die Erhöhung des Stammkapitals kann erst beschlossen werden, nachdem der Jahresabschluß für das letzte vor der Beschlußfassung über die Kapitalerhöhung abgelaufene Geschäftsjahr (letzter Jahresabschluß) festgestellt und über die Ergebnisverwendung Beschluß gefaßt worden ist.
(3) Dem Beschluß über die Erhöhung des Stammkapitals ist eine Bilanz zugrunde zu legen.
(4) Neben den §§ 53 und 54 über die Abänderung des Gesellschaftsvertrags gelten die §§ 57d bis 57o.






Anzeige


§ 47 GmbHG - Abstimmung

3905 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 14 GmbHG - Einlagepflicht

3852 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 1 GmbHG - Zweck; Gründerzahl

3692 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 15 GmbHG - Übertragung von Geschäftsanteilen

3378 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 2 GmbHG - Form des Gesellschaftsvertrags

3157 Aufrufe, zuletzt am 22.02.2018

Mehr als 6000 Rechtsbegriffe verständlich erklärt. Rechtswörterbuch.de.