Insolvenzordnung (InsO)

§ 167 Unterrichtung des Gläubigers

(1) Ist der Insolvenzverwalter nach § 166 Abs. 1 zur Verwertung einer beweglichen Sache berechtigt, so hat er dem absonderungsberechtigten Gläubiger auf dessen Verlangen Auskunft über den Zustand der Sache zu erteilen. Anstelle der Auskunft kann er dem Gläubiger gestatten, die Sache zu besichtigen.
(2) Ist der Verwalter nach § 166 Abs. 2 zur Einziehung einer Forderung berechtigt, so hat er dem absonderungsberechtigten Gläubiger auf dessen Verlangen Auskunft über die Forderung zu erteilen. Anstelle der Auskunft kann er dem Gläubiger gestatten, Einsicht in die Bücher und Geschäftspapiere des Schuldners zu nehmen.






Anzeige


§ 103 InsO - Wahlrecht des Insolvenzverwalters

2389 Aufrufe, zuletzt am 21.01.2019

§ 86 InsO - Aufnahme bestimmter Passivprozesse

2309 Aufrufe, zuletzt am 20.01.2019

§ 16 InsO - Eröffnungsgrund

2282 Aufrufe, zuletzt am 18.01.2019

§ 54 InsO - Kosten des Insolvenzverfahrens

2253 Aufrufe, zuletzt am 21.01.2019

§ 93 InsO - Persönliche Haftung der Gesellschafter

2087 Aufrufe, zuletzt am 20.01.2019

Mehr als 6000 Rechtsbegriffe verständlich erklärt. Rechtswörterbuch.de.