Insolvenzordnung (InsO)

§ 27 Eröffnungsbeschluß

(1) Wird das Insolvenzverfahren eröffnet, so ernennt das Insolvenzgericht einen Insolvenzverwalter. Die §§ 270, 313 Abs. 1 bleiben unberührt.
(2) Der Eröffnungsbeschluß enthält:
1.Firma oder Namen und Vornamen, Geburtsjahr, Registergericht und Registernummer, unter der der Schuldner in das Handelsregister eingetragen ist, Geschäftszweig oder Beschäftigung, gewerbliche Niederlassung oder Wohnung des Schuldners;
2.Namen und Anschrift des Insolvenzverwalters;
3.die Stunde der Eröffnung;
4.einen Hinweis, ob der Schuldner einen Antrag auf Restschuldbefreiung gestellt hat.
(3) Ist die Stunde der Eröffnung nicht angegeben, so gilt als Zeitpunkt der Eröffnung die Mittagsstunde des Tages, an dem der Beschluß erlassen worden ist.






Anzeige


§ 103 InsO - Wahlrecht des Insolvenzverwalters

2031 Aufrufe, zuletzt am 20.02.2018

§ 16 InsO - Eröffnungsgrund

2012 Aufrufe, zuletzt am 22.02.2018

§ 86 InsO - Aufnahme bestimmter Passivprozesse

1961 Aufrufe, zuletzt am 18.02.2018

§ 54 InsO - Kosten des Insolvenzverfahrens

1852 Aufrufe, zuletzt am 20.02.2018

§ 93 InsO - Persönliche Haftung der Gesellschafter

1777 Aufrufe, zuletzt am 18.02.2018

Mehr als 6000 Rechtsbegriffe verständlich erklärt. Rechtswörterbuch.de.