Insolvenzordnung (InsO)

§ 291 Ankündigung der Restschuldbefreiung

(1) Sind die Voraussetzungen des § 290 nicht gegeben, so stellt das Gericht in dem Beschluß fest, daß der Schuldner Restschuldbefreiung erlangt, wenn er den Obliegenheiten nach § 295 nachkommt und die Voraussetzungen für eine Versagung nach § 297 oder § 298 nicht vorliegen.
(2) Im gleichen Beschluß bestimmt das Gericht den Treuhänder, auf den die pfändbaren Bezüge des Schuldners nach Maßgabe der Abtretungserklärung (§ 287 Abs. 2) übergehen.






Anzeige


§ 103 InsO - Wahlrecht des Insolvenzverwalters

2153 Aufrufe, zuletzt am 14.07.2018

§ 16 InsO - Eröffnungsgrund

2108 Aufrufe, zuletzt am 15.07.2018

§ 86 InsO - Aufnahme bestimmter Passivprozesse

2083 Aufrufe, zuletzt am 16.07.2018

§ 54 InsO - Kosten des Insolvenzverfahrens

1994 Aufrufe, zuletzt am 15.07.2018

§ 93 InsO - Persönliche Haftung der Gesellschafter

1879 Aufrufe, zuletzt am 16.07.2018

Aus Liebe zum Recht. Rechtswörterbuch.de.