Kündigungsschutzgesetz (KSchG)

§ 18 Entlassungssperre

(1) Entlassungen, die nach § 17 anzuzeigen sind, werden vor Ablauf eines Monats nach Eingang der Anzeige bei der Agentur für Arbeit nur mit deren Zustimmung wirksam; die Zustimmung kann auch rückwirkend bis zum Tage der Antragstellung erteilt werden.
(2) Die Agentur für Arbeit kann im Einzelfall bestimmen, daß die Entlassungen nicht vor Ablauf von längstens zwei Monaten nach Eingang der Anzeige wirksam werden.
(3) (weggefallen)
(4) Soweit die Entlassungen nicht innerhalb von 90 Tagen nach dem Zeitpunkt, zu dem sie nach den Absätzen 1 und 2 zulässig sind, durchgeführt werden, bedarf es unter den Voraussetzungen des § 17 Abs. 1 einer erneuten Anzeige.






Anzeige


§ 1 KSchG - Sozial ungerechtfertigte Kündigungen

1697 Aufrufe, zuletzt am 22.02.2018

§ 1a KSchG - Abfindungsanspruch bei betriebsbedingter...

1114 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 23 KSchG - Geltungsbereich

987 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 4 KSchG - Anrufung des Arbeitsgerichts

855 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 10 KSchG - Höhe der Abfindung

826 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

Das große Nachschlagewerk im Internet. Rechtswörterbuch.de.