Mindestlohngesetz (MiLoG)

§ 8 Rechtsstellung der Mitglieder

(1) Die Mitglieder der Mindestlohnkommission unterliegen bei der Wahrnehmung ihrer Tätigkeit keinen Weisungen.
(2) Die Tätigkeit der Mitglieder der Mindestlohnkommission ist ehrenamtlich.
(3) Die Mitglieder der Mindestlohnkommission erhalten eine angemessene Entschädigung für den ihnen bei der Wahrnehmung ihrer Tätigkeit erwachsenden Verdienstausfall und Aufwand sowie Ersatz der Fahrtkosten entsprechend den für ehrenamtliche Richterinnen und Richter der Arbeitsgerichte geltenden Vorschriften. Die Entschädigung und die erstattungsfähigen Fahrtkosten setzt im Einzelfall die oder der Vorsitzende der Mindestlohnkommission fest.






Anzeige


§ 1 MiLoG - Mindestlohn

586 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 3 MiLoG - Unabdingbarkeit des Mindestlohns

442 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 2 MiLoG - Fälligkeit des Mindestlohns

437 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 14 MiLoG - Zuständigkeit

393 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 5 MiLoG - Stimmberechtigte Mitglieder

390 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

Mehr als 6000 Rechtsbegriffe verständlich erklärt. Rechtswörterbuch.de.