Strafgesetzbuch (StGB)

§ 202a Ausspähen von Daten

(1) Wer unbefugt sich oder einem anderen Zugang zu Daten, die nicht für ihn bestimmt und die gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind, unter Überwindung der Zugangssicherung verschafft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Daten im Sinne des Absatzes 1 sind nur solche, die elektronisch, magnetisch oder sonst nicht unmittelbar wahrnehmbar gespeichert sind oder übermittelt werden.






Anzeige


§ 15 StGB - Vorsätzliches und fahrlässiges Handeln

17308 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 223 StGB - Körperverletzung

11719 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 185 StGB - Beleidigung

8914 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 246 StGB - Unterschlagung

8901 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

§ 242 StGB - Diebstahl

8562 Aufrufe, zuletzt am 23.02.2018

Mehr als 6000 Rechtsbegriffe verständlich erklärt. Rechtswörterbuch.de.