Strafprozessordnung (StPO)

§ 236 Anordnung des persönlichen Erscheinens des Angeklagten



Das Gericht ist stets befugt, das persönliche Erscheinen des Angeklagten anzuordnen und durch einen Vorführungsbefehl oder Haftbefehl zu erzwingen.

Zu § 236 StPO sind aktuell keine Kommentare vorhanden.