Strafprozessordnung (StPO)

§ 58b Vernehmung im Wege der Bild- und Tonübertragung



Die Vernehmung eines Zeugen außerhalb der Hauptverhandlung kann in der Weise erfolgen, dass dieser sich an einem anderen Ort als die vernehmende Person aufhält und die Vernehmung zeitgleich in Bild und Ton an den Ort, an dem sich der Zeuge aufhält, und in das Vernehmungszimmer übertragen wird.

Zu § 58b StPO sind aktuell keine Kommentare vorhanden.