Zivilprozessordnung (ZPO)

§ 783 Einreden des Erben gegen persönliche Gläubiger


In Ansehung der Nachlassgegenstände kann der Erbe die Beschränkung der Zwangsvollstreckung nach § 782 auch gegenüber den Gläubigern verlangen, die nicht Nachlassgläubiger sind, es sei denn, dass er für die Nachlassverbindlichkeiten unbeschränkt haftet.

Zu § 783 ZPO sind aktuell keine Kommentare vorhanden.