Zivilprozessordnung (ZPO)

§ 839 Überweisung bei Abwendungsbefugnis


Darf der Schuldner nach § 711 Satz 1, § 712 Abs. 1 Satz 1 die Vollstreckung durch Sicherheitsleistung oder Hinterlegung abwenden, so findet die Überweisung gepfändeter Geldforderungen nur zur Einziehung und nur mit der Wirkung statt, dass der Drittschuldner den Schuldbetrag zu hinterlegen hat.

Zu § 839 ZPO sind aktuell keine Kommentare vorhanden.