Schuldrecht

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

Gemäß der §§ 305 ff. BGB handelt es sich bei Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) um vorformulierte Vertragsbedingungen für eine vielzahl von Verträgen, die vom Verwender bei Abschluss des Vertrages gestellt werden und somit nicht unter den Parteien individuell aushandelbar sind.

Solche Vertragsbedingungen können immer nur dann vorliegen, wenn es sich um ein zweiseitigen Vertrag (Rechtsgeschäft) handelt.



Anzeige


Weitere Begriffe und Definitionen 1

Mit dem Begriff Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB sind weitere ähnliche oder verwandte Artikel, Rechtsbegriffe und Definitionen aus dem Rechtswörterbuch verknüpft.

  • Vertrag

    Der Vertrag ist ein Rechtsgeschäft. Es besteht aus inhaltlich übereinstimmenden, mit Bezug aufeinander abgegebenen Willenserklärungen (Angebot und (...)



Aus Liebe zum Recht. Rechtswörterbuch.de.