Besonderer Teil

Raub

Der Raub (§ 249 StGB) setzt sich aus den Delikten Diebstahl und Nötigung zusammen.

Tatobjekt des Raubes ist (wie bei Diebstahl und Unterschlagung) eine fremde bewegliche Sache. Tathandlung des Raubes ist die Wegnahme der Sache unter Anwendung bestimmter Zwangsmittel.

Der schwere Raub und Raub mit Todesfolge sind in den §§ 250, 251 StGB geregelt.


Anzeige


Weitere Begriffe und Definitionen 1

Mit dem Begriff Raub sind weitere ähnliche oder verwandte Artikel, Rechtsbegriffe und Definitionen aus dem Rechtswörterbuch verknüpft.

  • Diebstahl

    Einen Diebstahl im Sinne des § 242 Strafgesetzbuch (StGB) begeht, wer einem anderen eine fremde bewegliche Sache in der Absicht wegnimmt, sie sich (...)



Das große Nachschlagewerk im Internet. Rechtswörterbuch.de.