Ausbildungsverhältnis

Das Berufsausbildungsverhältnis ist im Berufsbildungsgesetz (BBiG) geregelt.

Der Berufsausbildungsvertrag muss schriftlich oder mündlich abgeschlossen werden. Auf diesen Vertrag sind, soweit sich aus dem Berufsbildungsgesetz nichts anderes ergibt, die für das Arbeitsrecht geltenden Rechtsvorschriften und Rechtsgrundsätze anzuwenden.

Der Auszubildende hat einen Vergütungsanspruch. Die Höhe muss angemessen sein und nach dem Lebensalter des Auszubildenden mit fortschreitender Berufsausbildung ansteigen.

Mit dem Begriff Ausbildungsverhältnis sind weitere Artikel und Definitionen verknüpft.

Berufsausbildungsvertrag Vergütungsanspruch

Artikel teilen

Facebook Twitter WhatsApp XING
Hinweis: Diese Seite enthält Informationen zum Thema Definition Ausbildungsverhältnis . Erklärung und Erläuterung des Begriffs. Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird insbesondere keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit und/ oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier wird keine Rechtsberatung angeboten. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zu den Rechtsthemen.