Verwaltungsrecht

Abgrenzung Verwaltungsakt - verwaltungsrechtlicher

Verwaltungsrecht | Abgrenzung Verwaltungsakt - verwaltungsrechtlicher


Mit dem Verwaltungsakt hat der verwaltungsrechtliche Vertrag Folgendes gemeinsam: er dient der Regelung eines Einzelfalls auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts mit unmittelbarer Rechtswirkung nach außen; an ihm ist weiter in aller Regel eine Behörde beteiligt; für ihn gelten sodann die Regeln des VwVfG über das Verwaltungsverfahren (§ 9 VwVfG). Der maßgebliche Unterschied liegt in dem Zustandekommen der Regelung: Der Verwaltungsakt wird einseitig durch die Behörde erlassen, der verwaltungsrechtliche Vertrag wird einvernehmlich zwischen den Parteien geschlossen.

0.0/5(0 Bewertungen)

Mehr zum Thema

Mit dem Artikel Abgrenzung Verwaltungsakt - verwaltungsrechtlicher sind weitere Begriffe und Definitionen verknüpft.


  • Verwaltungsakt
    Der Begriff Verwaltungsakt ist in § 35 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) legaldefiniert. Ein Verwaltungsakt ist danach jede Verfügung, Entscheidung oder andere hoheitliche Maßnahme, die eine [...]
Abgrenzung Verwaltungsakt - verwaltungsrechtlicher
Was bedeutet der Begriff Abgrenzung Verwaltungsakt - verwaltungsrechtlicher? Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema Abgrenzung Verwaltungsakt - verwaltungsrechtlicher - Definition und Erklärung. Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier gibt es keine Rechtsberatung. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Rechtsthemen.