Absolute Fixgeschäfte

Bei absoluten Fixgeschäften handelt es sich um Verträge, bei denen die Leistungszeit derartig wichtig ist, dass die Leistung nur zu einer bestimmten Zeit, danach überhaupt nicht mehr erbracht werden kann. Durch Ablauf der Zeit tritt eine Veränderung des Leistungsgegenstandes ein und das Gläubigerinteresse kann dadurch nicht mehr befriedigt werden (Unmöglichkeit).

Weitere Themen

Artikel teilen

Facebook Twitter WhatsApp XING
Hinweis: Diese Seite enthält Informationen zum Thema Definition Absolute Fixgeschäfte . Erklärung und Erläuterung des Begriffs. Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird insbesondere keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit und/ oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier wird keine Rechtsberatung angeboten. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zu den Rechtsthemen.