Rechtswörterbuch

Alternativvorsatz

Strafrecht | Allgemeiner Teil | Alternativvorsatz


Alternativvorsatz liegt vor, wenn der Täter eine bestimmte Handlung will, ohne aber zu wissen, welche sich ausschließende Straftatbestände er dadurch erfüllt. Nach herrschender Meinung besteht in einem solchen Fall Tateinheit zwischen vollendetem und versuchtem bzw. zwischen dem Versuch beider Delikte.
Mehr zum Thema

Mit dem Artikel Alternativvorsatz sind weitere Begriffe und Definitionen aus dem Rechtswörterbuch verknüpft.


  • Vorsatz
    Vorsatz ist das Wissen und Wollen der Tatbestandsverwirklichung bei Begehung der Tat. Es wird unterschieden zwischen den verschiedenen Formen des Vorsatzes: dolus directus 1. Grades, dolus [...]
  • Dolus cumulativus
    Beim dolus cumulativus nimmt der Täter es in Kauf, dass er nebeneinander mehrere Straftatbestände [...]
Gesetze & Verordnungen
Hinweis: Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema Alternativvorsatz (Begriff, Definition und Bedeutung). Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier gibt es keine Rechtsberatung. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Rechtsthemen.