Strafrecht

Dichotomie

Dichotomie ist die Zweiteilung der Straftaten in Verbrechen und Vergehen (§ 12 StGB).
Diese Seite enthält Informationen zum Begriff/ zur Definition Dichotomie, Erläuterungen und Erklärungen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Es wird insbesondere keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Es wird keine Rechtsberatung angeboten. Bitte beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu den Rechtsthemen.

Weitere Artikel Es sind 2 weitere Artikel vorhanden

Vergehen Vergehen sind legaldefiniert in § 12 II StGB als Straftaten, die im Mindestmaß mit einer geringeren Freiheitsstrafe (nach § 38 II StGB mindestens ein (...)
Verbrechen Verbrechen sind legaldefiniert in § 12 I StGB als Straftaten, die im Mindestmaß mit Freiheitsstrafe von einem Jahr oder darüber bedroht (...)