Rechtswörterbuch

Grunddienstbarkeit

Zivilrecht | Sachenrecht | Grunddienstbarkeit


Durch eine Grunddienstbarkeit im Sinne des § 1018 BGB wird das Recht begründet, vom Eigentümer des belasteten Grundstücks ein Dulden oder Unterlassen einzelner Maßnahmen oder Handlungen zu verlangen. Beispiele für Grunddienstbarkeiten sind: Wegerechte, Durch- und Zufahrtsrechte.
Gesetze & Verordnungen
Was bedeutet der Begriff Grunddienstbarkeit? Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema Grunddienstbarkeit - Definition und Erklärung. Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier gibt es keine Rechtsberatung. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Rechtsthemen.