Allgemeiner Teil

Kausalität (2)

Ein Verhalten ist dann kausal für einen Erfolg, wenn dieser Erfolg mit dem Verhalten durch eine Reihe von zeitlich nachfolgenden Veränderungen in der Außenwelt gesetzmäßig verbunden ist (=Lehre von der gesetzmäßigen Bedingung).



Aus Liebe zum Recht. Rechtswörterbuch.de.