Rechtswörterbuch

Mangelfolgeschaden

Zivilrecht | Schuldrecht | Mangelfolgeschaden


Mangelfolgeschäden sind Schäden, die aus der mit einem Mangel behafteten Sache an anderen Rechtsgütern des Käufers entstanden sind. Dies können z.B. Schäden an der Gesundheit, an sonstigem Eigentum oder Vermögen sein.

Mehr zum Thema

Mit dem Artikel Mangelfolgeschaden sind weitere Begriffe und Definitionen aus dem Rechtswörterbuch verknüpft.


  • Schadensersatz
    Als Schadensersatz wird der Ausgleich des einer Person entstandenen Schadens durch einen anderen bezeichnet. Der Schadensersatz sowohl vertraglich als auch gesetzlich geregelt sein. In Betracht [...]
  • Mangelschaden
    Der Mangelschaden besteht in dem Minderwert der mit einem Mangel behafteten Sache sowie in dem durch ihre verminderte Gebrauchstauglichkeit verursachten [...]
Was bedeutet der Begriff Mangelfolgeschaden? Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema Mangelfolgeschaden - Definition und Erklärung. Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier gibt es keine Rechtsberatung. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Rechtsthemen.