Verkehrsrecht

Deutsches Büro Grüne Karte

Verkehrsrecht | Deutsches Büro Grüne Karte


Ansprüche aus Kfz-Haftpflichtschadenfällen in Deutschland, die durch ein im Ausland zugelassenes Kraftfahrzeug verursacht wurden, können – außer gegen den Schädiger und den ausländischen Haftpflichtversicherer – auch gegen den Verein Deutsches Büro Grüne Karte geltend gemacht werden, sofern dieser nach § 2 des Gesetzes über die Haftpflichtversicherung für ausländische Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger (AuslPflVersG) die Pflichten eines Haftpflichtversicherers übernommen hat.

Bei solchen Unfällen im Inland richtet sich dann der Direktanspruch gegen das Deutsche Büro Grüne Karte e.V. nach deutschem Haftpflichtrecht und deutschem Versicherungsrecht. Das Deutsche Büro Grüne Karte e.V. beauftragt dann in der Regel einen inländischen Versicherer mit der Schadenregulierung.

0.0/5(0 Bewertungen)

Mehr zum Thema

Mit dem Artikel Deutsches Büro Grüne Karte sind weitere Begriffe und Definitionen verknüpft.


  • Unfall
    k.A. [...]
  • Verkehrsunfall
    Ein Verkehrsunfall ist ein auf äußerer Einwirkung beruhendes Schadensereignis, das plötzlich auftritt und örtlich und zeitlich eingrenzbar [...]
Was bedeutet der Begriff Deutsches Büro Grüne Karte? Auf dieser Seite finden Sie alle Artikel, Rechtsbegriffe und Definitionen zum Thema Deutsches Büro Grüne Karte (Erklärung und Bedeutung). Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier wird keine Rechtsberatung angeboten. Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zu den Rechtsthemen.