Fachkraft für Arbeitssicherheit

Die Bestellung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit

Die Pflicht zur Bestellung von Fachkräften für Arbeitssicherheit ergibt sich aus § 1 Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG). Hiernach hat der Arbeitgeber Fachkräfte für Arbeitssicherheit schriftlich zu bestellen.

Die Sicherheitsfachkräfte haben die Aufgabe, den Arbeitgeber im Rahmen des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung in allen Fragen der Arbeitssicherheit einschließlich der menschengerechten Gestaltung der Arbeit zu unterstützen.

Die Sicherheitsfachkräfte sind bei der Ausübung ihrer Tätigkeiten weisungsfrei. Sie dürfen wegen der Erfüllung der ihnen übertragenen Aufgaben nicht benachteiligt werden.

Mit dem Begriff Fachkraft für Arbeitssicherheit sind weitere Artikel und Definitionen verknüpft.

Arbeitssicherheit Arbeitsschutz Unfallverhütung

Weitere Themen

  • Arbeitsschutz
    Der Arbeitsschutz umfasst den sozialen Arbeitsschutz, der den Arbeitnehmer als abhängig Beschäftigten schützt und den technischen Arbeitsschutz, bei dem die Sicherheit am Arbeitsplatz im Vordergrund [...]

Artikel teilen

Facebook Twitter WhatsApp XING
Hinweis: Diese Seite enthält Informationen zum Thema Definition Fachkraft für Arbeitssicherheit . Erklärung und Erläuterung des Begriffs. Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird insbesondere keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit und/ oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier wird keine Rechtsberatung angeboten. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zu den Rechtsthemen.