Verfassungsrecht

Natürliche Personen

Verfassungsrecht | Natürliche Personen


Nach § 1 BGB beginnt die Rechtsfähigkeit des Menschen mit der Vollendung der Geburt. Mit der Geburt kann der Mensch also Träger von Rechten und Pflichten sein, die im materiellen Recht geregelt sind. Das entsprechende gilt für prozessuale Rechtsbeziehungen.

0.0/5(0 Bewertungen)

Mehr zum Thema

Mit dem Artikel Natürliche Personen sind weitere Begriffe und Definitionen verknüpft.


  • Juristische Personen des Privatrechts
    Juristische Personen des Privatrechts sind rechtsfähige Gebilde, die die Rechte haben, die eine natürliche Person hat (private Rechte). Die Bildung juristischer Personen des Privatrechts ist nicht [...]
  • Juristische Personen des Öffentlichen Rechts
    Juristische Personen des Öffentlichen Rechts sind rechtsfähige Gebilde, die nicht nur die Rechte haben, die eine natürliche Person hat (private Rechte), sondern die zusätzlich Träger von [...]
Was bedeutet der Begriff Natürliche Personen? Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema Natürliche Personen - Definition und Erklärung. Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier gibt es keine Rechtsberatung. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Rechtsthemen.