Rechtswörterbuch

Sicherungsgrundschuld

Zivilrecht | Sachenrecht | Sicherungsgrundschuld


Die Sicherungsgrundschuld sichert einen schuldrechtlichen Zahlungsanspruch durch eine von der Forderung unabhängige Grundschuld. Rechtsgrund für die Sicherungs-grundschuld ist ein Sicherungsvertrag.
Mehr zum Thema

Mit dem Artikel Sicherungsgrundschuld sind weitere Begriffe und Definitionen aus dem Rechtswörterbuch verknüpft.


  • Grundschuld
    Die Grundschuld ist in § 1191 BGB normiert. Demnach ist eine Grundschuld eine selbständige dingliche Belastung eines Grundstücks. In Höhe des vereinbarten Betrages hat der Eigentümer gemäß § 1191 BGB [...]
Gesetze & Verordnungen
  • § 1192 BGB - Anwendbare Vorschriften
    (1) Auf die Grundschuld finden die Vorschriften über die Hypothek entsprechende Anwendung, soweit sich nicht daraus ein anderes ergibt, dass die Grundschuld nicht eine Forderung voraussetzt. (1a) Ist [...]
Hinweis: Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema Sicherungsgrundschuld (Begriff, Definition und Bedeutung). Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier gibt es keine Rechtsberatung. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Rechtsthemen.