Rechtswörterbuch

Erkenntnisverfahren

Öffentliches Recht | Zivilprozessrecht | Erkenntnisverfahren


Das Erkenntnisverfahren (auch Entscheidungs- oder Urteilsverfahren genannt) beeinhaltet die richterliche Prüfung des mit der Klage verfolgten Anspruchs. Ziel des Verfahrens ist eine Entscheidung (z.B. durch Urteil). Das Erkenntnisverfahren ist im 1. bis 7. Buch der ZPO geregelt. Weitere Verfahren des Zivilprozesses sind das Zwangsvollstreckungsverfahren und das Arrestverfahren (bzw. einstweilige Verfügungsverfahren).
Mehr zum Thema

Mit dem Artikel Erkenntnisverfahren sind weitere Begriffe und Definitionen aus dem Rechtswörterbuch verknüpft.


  • Zwangsvollstreckungsverfahren
    Das Zwangsvollstreckungsverfahren dient der Durchsetzung des festgestellten und durch einen Vollstreckungstitel niedergelegten Anspruchs mit der Hilfe staatlicher Vollstreckungsorgane. Das [...]
  • Arrestverfahren
    Das Arrestverfahren ist ein Eilverfahren. Es dient der vorläufigen Sicherung oder Regelung von Rechten und Rechtsverhältnissen. Das Arrestverfahren ist im 8. Buch der ZPO geregelt. Weitere [...]
Was bedeutet der Begriff Erkenntnisverfahren? Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema Erkenntnisverfahren - Definition und Erklärung. Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier gibt es keine Rechtsberatung. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Rechtsthemen.