Klage auf künftige Leistung

Nach § 259 ZPO kann eine Klage auf künftige Leistung erhoben werden, wenn nach den Umständen die Besorgnis besteht, dass der Schuldner sich der rechtzeitigen Leistung entziehen wird. Diese Besorgnis besteht immer dann, wenn der Schuldner nicht leisten will. Rechtsfolge ist eine Verurteilung zur Leistung zu einem bestimmten Zeitpunkt bzw. nach Ablauf einer bestimmten Frist. Eine Besonderheit besteht bei der Geltenmachung von Zinsen. Diese können in der Regel erst ab dem künftigen Fälligkeitszeitpunkt, nicht aber schon ab Zustellung der Klage geltend gemacht werden.

Mit dem Begriff Klage auf künftige Leistung sind weitere Artikel und Definitionen verknüpft.

Klage künftige Leistung Schuldner Frist Zinsen Fälligkeit Zustellung der Klage

Artikel teilen

Facebook Twitter WhatsApp XING
Hinweis: Diese Seite enthält Informationen zum Thema Definition Klage auf künftige Leistung . Erklärung und Erläuterung des Begriffs. Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird insbesondere keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit und/ oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier wird keine Rechtsberatung angeboten. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zu den Rechtsthemen.