Rechtswörterbuch

Schwerbehindertengesetz

Arbeitsrecht | Schwerbehindertengesetz


Das Schwerbehindertengesetz (SchwbG) ist am 01.07.2001 aufgelöst worden und in das neunte Sozialgesetzbuch (SGB IX) übergegangen. Einzelne Vorschriften sind unverändert übernommen worden. Durch das Gesetz sollen die Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft gefördert werden. Darüber hinaus soll das Schwerbehindertengesetz möglichen Benachteiligungen von Behinderten entgegenwirken. Der zweite Teil des SGB IX enthält Besondere Regelungen zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen (sog. Schwerbehindertenrecht), dies gilt insbesondere auch für die Teilnahme am Arbeitsleben.
Mehr zum Thema

Mit dem Artikel Schwerbehindertengesetz sind weitere Begriffe und Definitionen aus dem Rechtswörterbuch verknüpft.


  • Schwerbehinderung
    Schwerbehindert sind nach § 2 SGB IX alle Personen mit einem Grad der Behinderung von wenigstens 50 Prozent (Schwerbehinderung). Als Behinderung ist jede nicht nur vorübergehende [...]
  • Schwerbehindertenausweis
    Auf Antrag des Schwerbehinderten ist die zuständige Behörde verpflichtet, einen Schwerbehindertenausweis, d.h. einen Ausweis über die Eigenschaft als Behinderter und den Grad der Behinderung, [...]
  • Schwerbehinderte Kündigung
    Schwerbehinderte Arbeitnehmer und gleichgestellte Personen genießen einen besonderen Kündigungsschutz nach SGB IX. Bei der Kündigung eines Arbeitnehmers mit Schwerbehinderung muss der Arbeitgeber die [...]
  • Schwerbehinderung Urlaub
    Schwerbehinderte Menschen haben gemäß § 125 SGB IX einen Anspruch auf bezahlten zusätzlichen Urlaub von 5 Arbeitstagen pro Urlaubsjahr. Der Anspruch auf Zusatzurlaub besteht zusätzlich zu dem [...]
Was bedeutet der Begriff Schwerbehindertengesetz? Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema Schwerbehindertengesetz - Definition und Erklärung. Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier gibt es keine Rechtsberatung. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den Rechtsthemen.