Arbeitsrecht

Eingruppierung

Die Eingruppierung nach Art der Tätigkeit

Das Entgelt eines Beschäftigten im Öffentlichen Dienst soll sich grundsätzlich nach der Art der Tätigkeit bestimmen. Zu diesem Zweck wird der Beschäftigte im Rahmen einer Eingruppierung aufgrund seiner (nicht nur vorübergehenden) Tätigkeit einer Entgeltgruppe zugeteilt (sog. Tarifautomatik). Innerhalb dieser Entgeltgruppe muss zusätzlich noch ermittelt werden, welcher Stufe er zugehörig ist.

 

0.0/5(0 Bewertungen)

Mehr zum Thema

Mit dem Artikel Eingruppierung sind weitere Begriffe und Definitionen verknüpft.


  • Entgelttabelle
    Gemäß § 15 Abs. 1 TVöD/TV-L erhält jeder Beschäftigte im Öffentlichen Dienst ein sog. Tabellenentgelt. Die jeweiligen Entgelttabellen sind (ohne Berücksichtigung von Ausnahmeregelungen) in 15 [...]
  • TVöD
    Der Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst (TVöD) besteht aus einem Allgemeinen Teil sowie sechs Besonderen Teilen für die unterschiedlichen Sparten des Öffentlichen Dienstes. Hierzu gehören die [...]
  • Öffentlicher Dienst
    Der öffentliche Dienst umfasst alle diejenigen Personen, die zum Bund, zu einem Land, einem Landkreis oder einer Kommune in einem entsprechenden Beschäftigungsverhältnis stehen. Gleichgestellt sind [...]
Eingruppierung
Angezeigt werden alle Artikel aus dem Rechtswörterbuch zum Thema Eingruppierung - Begriff, Definition und Erklärung. Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Gewähr für inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Hier gibt es keine Rechtsberatung. Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zu den Rechtsthemen.